Verordnungswege

Jeder Arzt kann eine Verordnung zur Rehabilitation ausstellen:

Ist die Krankenkasse der Kostenträger, stellt Ihr Arzt mit dem Formular Nr. 61 die "Verordnung einer medizinischen Rehabilitation" aus.

Bei Zuständigkeit der Deutschen Rentenversicherung füllt der Patient das Antragsformular aus. Der behandelnde Arzt erstellt auf dem beiliegenden Befundbogen einen Bericht.

Die Unfallversicherungsträger (Berufsgenossenschaften) gewähren Rehabilitationsmaßnahmen entsprechend der Empfehlungen des behandelnden Arztes oder des Gutachters.

Weitere Informationen über das Antragsverfahren erhalten Sie in unserer Informationsstunde (Offene Sprechstunde, immer Mittwoch von 14:00 - 16:00 Uhr).